sportschutz

Bei Verletzungen durch sportliche Aktivitäten werden oft neben Weichteilen auch die oberen Schneidezähne verletzt. Im schlimmsten Fall kann so eine Verletzung zum Verlust der betroffenen Zähne führen. Um diesem Verletzungsrisiko entgegenzuwirken, empfiehlt sich das Tragen eines Sportmundschutzes.

Die Wahl des adäquaten Mundschutzes richtet sich nach der ausgeübten Sportart aber auch z.B nach dem Alter des Patienten. Dabei werden z.B. noch vorhandene Milchzähne, kieferorthopädische Apparatur oder fehlende Zähne berücksichtigt.

Professionell hergestellten und auf Sie individuell angepassten Sportmundschutzgeräten sollten aus Stabilitäts- und Komfortgründen im Gegensatz zu „Boil&Bite“ Geräten, die in kochendem Wasser erwärmt und an die Zahnreihen des Benutzers individuell angepasst werden, bevorzugt werden.