herausnehmbare_apparaturenHerausnehmbare Apparaturen werden im Volksmund oft als „lose Spangen“ genannt. Meist werden sie im Kindes- oder Jugendalter eingesetzt, um mit ihnen das Knochenwachstum zu beeinflußen. Auch Platzvehältnisse für bleibende Zähne können dadurch im begrenzten Umfang verbessert werden.
Das Einsatzgebiet der herausnehmbaren Platten ist Korrektur der Fehlstellung der einzelnen Kiefer oder der Kiefer zueinander, weniger die Korrektur der einzelner Zähne. Mit Ihnen werden z.B. behandelt:

-Vor- und Rückbisse
-seitliche Kreuzbisse (ein- oder beidseitig)
-offene Bisse

Als aktive Behandlungsgeräte sind sie deshalb vor allem während des Wachstumes einzusetzen. Nach abgeschlossenem Wachstum dienen sie meist nur noch als Retentionsgeräte (zum Bewahren des Behandlungerfolges).